Aufruf zum Streik der TV-L Beschäftigten

Der dbb hamburg und damit auch der DBSH Hamburg ruft alle Landestarifbeschäftigten der Freien und Hansestadt Hamburg zum Streik am Donnerstag, den 26.03.2015 auf!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

DSC_8865drei Verhandlungsrunden sind ergebnislos beendet worden. Unsere Forderungen sind bekannt. Die Arbeitgeber waren bisher nicht in der Lage, ergebnisorientiert zu verhandeln. Ein konkretes lineares Angebot liegt nicht vor. Bei der Zusatzversorgung drohen pauschale Einschnitte und bei der Entgeltordnung Lehrkräfte droht das Scheitern. Überall in den Staatskanzleien der Ministerpräsidenten sitzen die Bremser, die einen angemessenen Abschluss bisher verhindert haben. Damit wir in der vierten Verhandlungsrunde am 28./29 März 2015 den Druck, den die mehr als 100.000 Streikenden der letzten Tage produziert haben, hoch halten können, brauchen wir erneut die bundesweite Unterstützung der Beschäftigten!

Zur Unterstützung unserer Forderungen rufen wir alle Beschäftigten im Landesdienst der Freien und Hansestadt Hamburg sowie in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern zu einem ganztägigen Warnstreik auf:

Wir treffen uns am 26.03.2015
ab 11:00 Uhr
Helgoländer Allee / Millerntorplatz in 20459 Hamburg
mit anschließendem Protestzug zum Rathausmarkt!

Hier Eintrag in die Streikliste vom DBSH!!
Alles zum Thema Streikgeld findet ihr hier

Jeder Tarifbeschäftigte im Landesdienst (TV-L inklusive dataport und ITDZ) sowie die Auszubildenden (TVA-L, TVPrakt-L) haben das Recht, sich am Warnstreik zu beteiligen. Beschäftigte, die analog oder angeglichen an TV-L sind und die betroffenen Beamten haben kein Streikrecht. Trotzdem sollten sie unsere gemeinsame Forderung in ihrer Freizeit bei der Demonstration und der Kundgebung unterstützen.

Den Streikaufruf zum Verteilen findet ihr hier

Es gibt keine Wartezeit für Streikgeld bei Neumitgliedern!

Mitgliedsanträge hier und vor Ort!