Podiumsdiskussion “Hamburger Innenpolitik – Vorbild in Sachen Jugenddelinquenz?” (25.03., 19 Uhr)

arbeitskreis kritische sozial arbeitDer AKS (Arbeitskreis Kritische Soziale Arbeit) Hamburg wurde eingeladen, auf einer vom Institut für Konfrontative Pädagogik ausgerichteten Podiumsdiskussion zum Thema „Hamburger Innenpolitik – Vorbild in Sachen Jugenddelinquenz?“ die kritische Perspektive zu vertreten (siehe unten).
Timm Kunstreich hat sich dazu bereit erklärt.

Jetzt lädt der AKS Euch/Sie dazu ein, mitzukommen und mit in diese Auseinandersetzung einzutreten!

Die Podiumsdiskussion findet am Montag, 25.03.2013 um 19:00 Uhr im Grand Elysee Hamburg, Rothenbaumchaussee 10 (Nähe S Dammtor) statt.

Veranstaltet wird sie vom Institut für Konfrontative Pädagogik (IKD) sowie von Individual Violence Management (IVM) unter dem Titel „2.
Hamburger Gewalt-Dialog!“

Das Podium ist wie folgt angekündigt: Michael Neumann (Innensenator, SPD), Jens Weidner (HAW), Wilfried Wilkens (Deeskalationstrainer) und Timm Kunstreich.
(Moderiert wird die Veranstaltung von John Ment, Radio Hamburg.)

Kommt zahlreich! Wir wollen kein „individual training“ oder „violence management“ sondern „common wealth“ für alle!

Mehr zum AKS Hamburg hier