DBSH-Kongress “Sind wir noch zu retten? – Quo vadis Kinder- und Jugendhilfe?

Kinder- und Jugendhilfekongress des DBSH Fachbereich Kinder- und Jugendhilfe in Kooperation mit der Hochschule Magdeburg-Stendal am 13. und 14.05.2011 in Stendal
Im Fahrwasser einer sich zunehmend neoliberal entwickelnden Marktwirtschaft sind die Kommunen in eine chronisch finanzielle Schieflage geraten. Drastische Sparprogramme und Privatisierungen öffentlichen Eigentums scheinen in dieser Notlage für die Kommunalpolitik Rettungsring und Gebot der Stunde zu sein. Darunter leidet seit Jahren auch die Kinder- und Jugendhilfe, die einen besorgniserregenden Abbau qualitativer Standards erlebt. Folge: Kinder und Eltern bleiben in Krisensituationen unzureichend unterstützt, Fachkräfte der Jugendhilfe leben mit prekären Arbeitsverhältnissen und chronischer Überlastung.
Ziel des Kongresses ist es, sich dieser unerträglichen Entwicklung entgegen zu stellen. Experten aus Politik, Praxis und Wissenschaft wollen gemeinsam mit Ihnen alternative Antworten finden und ein klares Votum für eine an Nachhaltigkeit und Qualität orientierten Kinder- und Jugendhilfe setzen.

Der Landesverband Hamburg zahlt den ersten 10 Interessierten Mitgliedern einen Zuschuss von 15€. Bei Interesse Email an Frank Hail
Anmeldeformular (PDF)
Programm (PDF)
– Anfahrt, Programm und mehr Infos unter: jugendhilfekongress.dbsh-lsa.de